MenuSuche
24.05.2019

FUSSBALL | EIN BLICK IN DIE GC FUSSBALL-HISTORIE

Es ist hart, sehr hart sogar, zu akzeptieren, dass das Fanionteam des Grasshopper Club Zürich erstmals seit 70 Jahren wieder zweitklassig ist. Aber es gilt anzumerken, dass auch in der Challenge League Fussball gespielt wird und eine "Ehrenrunde" eine "Erneuerungsrunde" sein kann bzw. muss, sofern aus den Fehlern gelernt wird. 

Weil das Jahr 2019 künftig unlöschbarer Bestandteil der GC Geschichte sein wird und der letztmalige Abstieg 70 Jahre zurückliegt, haben wir in Zehn-Jahresschritten in der GC Historie zurückgeschaut. Was war damals 2009, 1999, 1989, 1979, 1969, 1959? Wie schlossen die Grasshopper die jeweilige Saison ab? Herausgekommen ist Bemerkenswertes.

1949 also der erstmalige Abstieg der Grasshopper. Zwei Saison dauerte die Absenz in der höchsten Liga.

Der Blick zurück zeigt auch, dass im Jahr 1949 nicht der einzige Tiefpunkt der GC Fussball-Geschichte war. 40 Jahre zuvor, 1909 musste das Team der Grasshopper gar aus dem Meisterschaftsbetrieb zurückgezogen werden, weil die mehrjährige Suche nach einem geeigneten Spielfeld erfolglos geblieben war. Am 25. November kam es dann zum Austritt aus dem Schweizerischen Fussball-Verband, was zu Diskussionen führte, zählte der GC schon damals zu den wichtigsten Pfeilern im helvetischen Fussball. In der Folge wurden während acht Jahren nur Freundschaftsspiele bestritten. Immerhin konnte damit verhindert werden, dass das leckgeschlagene Boot nicht sank. 1916 wurde das Wiederaufnahmegesuch der Grasshopper mit 43:35 SFA Stimmen angenommen und der GC konnte gar direkt wieder in der höchsten Liga, damals "Serie A" mitwirken...

1959 wurden die Berner Young Boys Meister. Auf den Plätzen folgten FC Grenchen, FC Zürich und GC.

1969 musste man die Grasshopper in der Tabelle weit hinten suchen - und fand sie schliesslich auf dem 9. Rang der 14-er Liga. Meister wurde der FC Basel.

1979 ging's aber mit den Hopper wieder aufwärts, sie beschlossen die Saison auf dem 3. Rang (Meister FC Zürich). Noch vor GC klassiert war FC Servette.

1989 feierte GC (Trainer Ottmar Hitzfeld)feierte gegen FC Aarau (Trainer Wolfgang Frank) seinen 16. Cupsieg. Beim Lesen der Aufstellung kann man nur mit der Zunge schnalzen: Brunner, Stiel, Egli, In Albon, Gren, Bickel, Andermatt, Koller, Sutter, Halter (zweifacher Torschütze), Rufer und die Einwechselspieler Cesar und Wyss. - In der Meisterschaft schlossen die Hopper auf dem 2. Rang (hinter Meister FC Luzern) ab.

1999 wurde GC Zweiter hinter Servette, im UEFA Cup in den Achtelfinals gegen Bordeaux ausgeschieden.

2009 waren die Grasshopper hinter FC Zürich (1.), YB (2.), FC Basel (3.) Vierter und sind in der Qualifikation zum UEFA Cup gegen den polnischen Vertreter Lech Poznan ausgeschieden.

2019 Abstieg in die Challenge League.

Wie (meistens) immer im Leben gibt's auch im Fussball Wellenbewegungen. Aus der Tatsache, dass die Grasshopper nach dem Abstieg vor 70 Jahren (bis heute) wieder 14 Schweizermeister-Titel gewannen und achtmal Schweizer Cupsieger wurden, kann doch wirklich Hoffnung geschöpft werden.

Eugen Desiderato